Botanischer Garten fertig

Die Erweiterung des Botanischen Gartens ist fertig. Die eigentlich vorgesehene Eröffnungsfeier ist Covid-19 zum Opfer gefallen. So war die Präsentation von Planungsdezernent Christoph Hölters in Anwesenheit von Bürgermeister Reiner Breuer und Renate Tillmanns, Vorsitzende des Vereins Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Neuss, eine etwas einsame Angelegenheit. 


Im zweiten Bauabschnitt wurde der Zugang zum Botanischen Garten im Bereich Körnerstraße / Weingartstraße überarbeitet. Nun kann man, wenn von der Körnerstraße kommend, direkt hineingehen. Der höher gelegene Gartenteil ist über eine Treppe erschlossen und dient als Verbindung zwischen dem historischen und dem neu gestalteten Bereich.

Die vier Stellplätze an der Körnerstraße und der Fuß-und Radweg entlang der Weingartstraße sind ebenso wie die Laubbäume an der Körnerstraße erhalten geblieben. Aufgrund der circa vierzig Zentimeter erhöhten Lage der Bäume wurde der Wurzelraum zum Platzniveau über Betonquader seitlich abgefangen. Diese Betonquader können nun als Sitzmöglichkeiten genutzt werden. Die Platzfläche selbst ist gepflastert und mit Bänken ausgestattet. Eine Stahlpergola, die in gleicher Weise bepflanzt wurde wie die am Quartiersplatz Bergheimer Straße, bildet die westliche Platzkante. Hier verläuft auch die Zaunflucht mit Zugangs-und Zufahrtstor. Die nördliche Platzseite wird von der Fassade des alten Gewächshauses gebildet. 

Auf der Treppe: Reiner Breuer, Renate Tillmanns und Christoph Hölters (v.l.n.r.)


Um ein Befahren des Platzes zu verhindern, wurde die Zufahrt zum Betriebsgelände durch Quader von der Platzfläche getrennt. Der fußläufige Zugang in den Botanischen Garten ist neben der Zufahrt über ein separates Tor möglich und führt über einen kurzen Weg direkt zur Treppe. Diese wurde als Stahlkonstruktion ausgebildet und erschließt den südlichen denkmalgeschützten Bereich des Botanischen Gartens hinweg über die vorhandene Stützmauer, die im Sinne des Denkmalschutzes als Geländekante erhalten geblieben ist.


Bei der Konzeption des zweiten Bauabschnitts sind Anregungen aus der Bevölkerung berücksichtigt worden. Außerdem miteinbezogen wurden der Verein Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Neuss, Vertreterinnen und Vertreter des Forums Stadtentwicklung und der Verein neuss agenda 21 e.V.


Der erste Schritt zur Erweiterung und Aufwertung des Botanischen Gartens ist in 2017 mit der Umgestaltung des Eingangsbereichs an der Bergheimer Straße und dem Ausbau zum Quartiersplatz realisiert worden. Nach viermonatiger Bauzeit wurde damals die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts mit einem großen Fest gefeiert. Dies ist nun leider ausgefallen, wie eingangs erwähnt.