Corona flammt nicht auf

Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 61 aktuell (am 26.04.20 waren es 73) Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit sind 592 Personen von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 16 in Neuss, 15 in Dormagen, je 8 in Jüchen und Kaarst, 7 in Grevenbroich, 5 in Meerbusch sowie je 1 in Korschenbroich und Rommerskirchen.

Unverändert ist die Zahl der Menschen, die an Folgen der Erkrankung verstorben, sind 18.

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss  671 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Die Funktion der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen liegt bei 7,8. Sollte dieser Wert 50 erreichen, würden die bsiherigen Lockerungen zurück genommen. 

3 610 Menschen konnten aus Quarantäne entlassen werden, da sie nach Ablauf der 14tägigen Inkubationszeit keine Krankheitssymptome zeigten. Aktuell sind noch 255 Personen als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt. 

Die seit längerem rückläufigen Tendenz hindert Landrat Hans-Jürgen Petrauschke nicht daran, die Bevölkerung zu bitten, sich an die verordneten Maßnahmen zu halten.