Die Fohlen zurück in die Spur

Nach einer packenden 2. Halbzeit hat unsere Borussia die Fortuna aus Düsseldorf mit 3:0 besiegt. Danach sah es lange nicht aus. Zwar gingen die Fohlen gleich zu Anfang beherzt zur Sache. Es wurden fünf Eckstöße herausgespielt, bevor die Fortuna ihren ersten zugesprochen bekam, aber das Zu- und Abspiel der Heimmannschaft war ungenau, manchmal fahrlässig, und wäre hier die Fortuna mutiger gewesen, wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre.

Angefangen hat es mit einem Pyrofeuerwerk im Düsseldorfer Fanblock und Böllerschüssen. Zum Glück artete das nicht aus, wahrscheinlich auch deshalb, weil die Ordner die Chaoten gewähren ließ. Wie das anders ausgehen kann, konnte ja kürzlich beobachtet werden, als den Chaoten der Borussia aus Dortmund mit anderen Mitteln versuchte worden war, Herr zu werden.

Das Spiel der Fohlen in der ersten Halbzeit war ziemlich schwach, weshalb die prall gefüllten Zuschauerränge die Mannschaft mit einem Pfeifkonzert in die Kabinen schickte. Dabei konnte man wohl sehen, dass die Fohlen die Heimpleite gegen Leverkusen vergessen machen wollte, allein es fehlte jede Durchsetzungskraft.

Die wurde in der zweiten Halbzeit aktiviert. Ein Handspiel von Kaan Ayhan im eigenen Strafraum, der so einen Schuss von Raffael abwehrte, zog einen Strafstoß nach sich, den Thorgan Hazard unten links im Tor verwandelte. Michael Rensing war zwar noch am Ball, der war aber so scharf geschossen, daß er nach Aufprall am Boden im Tor landete. Man kann sagen, damit war der Bann gebrochen.

Nicht gebrochen war damit die Aktivität der Pyrozündler. Die ließen sich weder von Stadionansage, noch Rouwen Hennings und acht seiner Mannschaft – unser Foto -, die zum Fanblock eilten, von ihrem Irrsinn abbringen. Zum Glück war das ohne weitere Folgen auf dem Spielfeld; dem Hörensagen nach war Schiedsrichter Felix Brych in der 70. Minute kurz vor dem Abbruch des Spiels.

In der 68. Minute des Spiels die Vorentscheidung. Florian Neuhaus erobert den Ball, sieht Jonas Hofmann frei vor Torwart Rensing, der den plazierten Schuss nicht abwehren kann. Spätestens hier war die Fangemeinde im Borussia-Park wieder versöhnt. Die Entscheidung fiel dann in der 82 Minute als Thorgan Hazard nach Vorarbeit von Allassane Plea verwandelt. Danach brachte die Borusia das Spiel gekonnt über die Runde und nach Hause.

Für die Fortuna aus Düsseldorf war das die sechste Niederlage infolge und zementiert sie auf dem letzten Platz der Liga fest. Dieter Hecking hatte ihr noch in der PK vor dem heutigen Spiel Bundesligareife attestiert, weil zu Beginn der Saison Hoffenheim besiegt und auch Punkte in Stuttgart und Leipzig geholt werden konnten. Das aber ist jetzt schon lange her.

Unsere Borussia ist zurück in die Spur. Sie steht auf dem zweiten Tabellenplatz, vor den Bayern, da diese das schlechtere Torverhältnis haben. Das ist sicher auch ein Verdienst von Dieter Hecking, der sich nach dem Ende der Saison 2017/18 so manche Kritik hat anhören müssen. Aber er ist ja das Understatement in Person und weiß, die Saison ist noch lang und der Ball rund.

Schreibe einen Kommentar