Inzidenz über 10 – Restriktionen drohen

Aktuell sind 120 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss gemeldet (Vortag: 116). Hiervon befinden sich 4 (Vortag: 5) in einem Krankenhaus. 

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 12,4 (Vortag: 12,8). Für den Kreis gilt weiter die Inzidenzstufe 0 der Coronaschutzverordnung des Landes, aber nicht mehr lange, wenn die Tendenz anhält. 

Bei den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 35 (Vortag: 38) die Alpha-Variante – „britische“ – und bei 56 (Vortag: 43) die Delta-Variante – „indische“ – nachgewiesen. Hierbei gibt es aktuell keinen Hot-Spot. Der Rhein-Kreis Neuss untersucht seit Ende Januar alle in den Testzentren Neuss und Grevenbroich sowie durch die mobilen Testteams entnommenen positiven Corona-Tests auf ihre Sequenzierung.

Sollte die Inzidenz nicht wieder bald einen Wert unter 10 erreichen, sind einige Hinwendungen zur Normalität hinfällig. Wir berichten, wenn es soweit ist.  

In Krefeld ist die Inzidenz aktuell mit 12,8 errechnet, in Mönchengladbach mit 6,1.