Neujahrskonzert findet statt

Nach der aktuell wirksamen „Corona-Schutzverordnung“ ist  das Neujahrskonzert der Stadt Neuss mit der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein unter Leitung von Christoph Koncz am Sonntag, dem 9. Januar, in der Stadthalle möglich.

Das Konzert findet bei Anwendung der 2 G-Regel (geimpft oder genesen) und einer nur zu 50 Prozent besetzten Stadthalle statt. Aufgrund des verringerten Karten-Kontingents können ausnahmsweise nur zwei Karten pro Käufer abgegeben werden. Bürgermeister Reiner Breuer bittet um Verständnis und hofft sehr, dass beim nächsten Mal wieder zum normalen Procedere zurückgekehrt werden kann. Wer nicht in Präsenz dabei sein will oder kann und doch interessiert ist, dem wird das Konzert mit dem Titel „Rhein-Schätze“ vom Lokalradio NE-WS 89.4 live übertragen.

Der Kartenvorverkauf startet am Samstag, 4. Dezember, 9 Uhr, in der Tourist-Information, Büchel 6, in Neuss und weiteren an das Ticketsystem angeschlossen Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf westticket.de. Um das beschränkte Kartenkontingent unter die Leute zu bringen, werden pro Person nur maximal zwei Karten ausgegeben. Da am Ticketverkauf auch etwas verdient werden soll, ist dieser nicht kostenlos in der Abwicklung. Die Karten kosten 19,- €, darin enthalten sind eine Vorverkaufsgebühr (1,80 €) und Gebühr Westticket (2,-).