Verkehrsbeschränkungen

Impression von der Sebastianusstraße, wie sie sein wird

Mit Beschränkungen des Individualverkehrs macht die Stadtverwaltung Neuss vertraut. Es geht um die Sebastianusstraße und die Sperrung der Fußgängerbrücke über der Erft zwischen Minkel und Helpenstein.

Voraussichtlich im September 2021 wird mit der „grundhaften“ Instandsetzung der Fußgängerbrücke über die Erft begonnen. Zurzeit finden Vorarbeiten zur Herstellung der Baustelleneinrichtungsfläche statt. Dann ist sie nicht mehr begehbar.

Im Zuge dieser grundhaften Instandsetzung wird der Korrosionsschutz vollständig erneuert, das vorhandene Geländer durch ein neues Geländer ersetzt und die Brückenlager der Brückenkonstruktion gegen wartungsfreie Elastomerlager ausgetauscht. Aus Gründen der Nachhaltigkeit sowie in Hinblick auf die zukünftigen Unterhaltungskosten wird auf die Verwendung von hölzernen Bauteilen verzichtet. Als Lauffläche kommen rutschfeste feuerverzinkte Lochbleche zum Einsatz. Aufgrund der umfangreichen Arbeiten wird die vollständige Brückenkonstruktion mit einem Mobilkran aus der bisherigen Lage herausgehoben und auf eine vorbereitete Fläche am südlichen Ufer der Erft abgesetzt. Nach Fertigstellung der Instandsetzung wird diese wieder in die ursprüngliche Lage zurückgehoben. Alle im Umfeld der Maßnahme in Anspruch genommenen Flächen und Anbindungen an die Brücke werden nach Abschluss der Maßnahme in den ursprünglichen Zustand versetzt.

Eine Querung der Erft ist während der etwa achtmonatigen Instandsetzungsarbeiten in diesem Bereich nicht möglich. Die Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, die etwa 400 m stromaufwärts gelegene Erftbrücke in Höhe Museumsinsel Hombroich/strategischer Bahndamm zu nutzen.

Bei der Sebastianusstraße steht Im Vordergrund die Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der Neusser Innenstadt. Dazu geht der Verkehrsversuch nun in seine zweite Phase. Ab Montag, 2. August 2021, wird die Straße für den Autoverkehr gesperrt.

Die Sperrung für den motorisierten Individualverkehr ist mindestens bis zum 31.03.22 geplant. Bis dahin wird dort ausschließlich der Lieferverkehr täglich bis 13 Uhr ermöglicht, danach ist der Raum nur noch Menschen zugänglich, die sich zu Fuß oder auf dem Rad fortbewegen.

Während des Versuchszeitraumes möchte die Verwaltung im Dialog bleiben. In den Monaten August und September werden dafür jeweils donnerstags von 12.30 bis 13.30 Uhr Ansprechpartner an der Ecke Sebastianusstraße/Hamtorstraße sowie online von 16 bis 17 Uhr (Zugangsdaten: www.neuss.de/verkehrsversuch-innenstadt) zur Verfügung stehen für alles, was mit der Zuordnung der Straße in Zusammenhang steht.