Zu den restaurierten Bildern im Museum

Am kommenden Sonntag, dem 9. Mai 2021, um 15.30 Uhr, geht Kuratorin Dr. Bettina Zeman auf einen digitalen Rundgang durch die Studioausstellung „In neuem Glanz – Restaurierungen bedeutender Werke des Clemens Sels Museums Neuss“ und wirft dabei einen spannenden Blick hinter die Kulissen.

Arkadische Szene

Fünf zentrale Gemälde aus zwei wichtigen Sammlungsbereichen des Clemens Sels Museums Neuss: dem Symbolismus und dem Rheinischen Expressionismus. Restauriert wurden unter anderem die bedeutenden „Frauen mit Flieder“ von Maurice Denis, die „Arkadische Szene“ von Ker-Xavier Roussel, um 1920, sowie die „Straße in Bonn“, 1913/14, von Paul Adolf Seehaus.
Der Rundgang findet digital statt, die Veranstaltung ist kostenlos. Die Anmeldedaten sind im Internet: https://clemens-sels-museum-neuss.de/kalender abrufbar. Weitere aktuelle Informationen – auch zur die Ausstellung – sind auf der Website des Museums zu finden (www.clemens-sels-museum-neuss.de). 

Die Medien wurden vor einiger Zeit auf den Rundgang geführt. Zur Berichterstattung hierzu geht es hier.