Zwei Mal Radfahrer schwer verletzt

Am Sonntag, dem 03.05.20, kam es zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen jeweils Radfahrer Opfer waren und scherverletzt ins Krankenhaus mussten.

Bei dem ersten, gegen 13.10 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung in Jüchen-Wallrath, dass an der Kreuzung Stessener Weg / Am Zollbrett nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 40jähriger Korschenbroicher mit seinem Pkw die Vorfahrt eines 65jährigen Korschenbroicher Rennradfahrers missachtet und diesen erfasst. Der Radfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich hierbei schwer. Er trug einen Helm, der vermutlich schlimmere Verletzungen verhinderte. Der Radfahrer wurde durch den hinzukommenden Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt. 

Der zweite Unfall ereignete sich  am 03.05.20 gegen 17.22 Uhr in Meerbusch-Büderich auf der Niederlöricker Straße. Hier stießen zwei Radelnde zusammen, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde.  

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 56jähriger Willicher mit seinem Fahrrad den gemeinsamen Fuß-und Radweg entlang der Niederlöricker Strasse aus Richtung Düsseldorf kommend in Richtung Meerbusch. In Höhe eines dortigen Hofladens geriet der Radfahrer aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern und kollidierte mit einer auf dem Radweg entgegenkommenden 40jährigen Düsseldorferin, die mit ihrem Fahrrad nicht mehr ausweichen konnte. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Die 40jährige Frau verletzte sich leicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Niederlöricker Strasse gesperrt. Es kam zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen.