Zwei weitere Todesfälle mit Corona

Aktuell sind 112 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss nachgewiesen. Eine 84jährige Frau aus Dormagen und ein 92jähriger Mann aus Rommerskirchen sind am heutigen Samstag (21.3.20) infiziert gestorben. Beide litten unter Vorerkrankungen. Damit steigt die Zahl der Todesopfer aus dem Kreisgebiet auf drei. 

Kreisweit sind zwei Personen wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten wohnen 25 in Meerbusch, 23 in Dormagen, 19 in Grevenbroich, 18 in Neuss, 14 in Kaarst, 7 in Korschenbroich 4 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen.    

338 Personen konnten aus Quarantäne entlassen werden, da sie nach Ablauf der 14tägigen Inkubationszeit keine Krankheitssymptome zeigten. Kreisweit sind aktuell 1.056 Personen als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Kommune in Quarantäne.