Dicke Verkehrsbehinderungen

Am kommenden Montag, dem 25.11.19, finden in NRW Demos von Landwirten statt, auch in Form von Traktorkonvois. Im Laufe des Morgens und Vormittags werden deshalb auch im Rhein-Kreis Neuss wieder Trecker auf den Straßen unterwegs sein, um an Kundgebungen in Köln, Düsseldorf, Essen Dortmund, Hamm, Hagen und Bielefeld teilzunehmen.

Nähere Informationen sind der Veröffentlichung des einsatzführenden Polizeipräsidiums Bielefeld zu entnehmen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4447161

Da durch die teils langsam fahrenden landwirtschaftlichen Fahrzeuge mit Verkehrsstörungen zu rechnen ist, wird die Polizei im Rhein-Kreis Neuss im Einsatz sein, um die Situation aktuell zu bewerten und notwendige verkehrsregelnde Maßnahmen zu treffen.

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, besonders vorsichtig und umsichtig zu fahren und mit Sperrungen und Behinderungen zum Beispiel an Kreuzungen, im Bereich von Baustellen oder Bahnübergängen zu rechnen, wenn dort Traktoren als geschlossener Konvoi passieren. Es handelt sich im vorliegenden Fall um eine vomDemonstrationsrecht abgedeckte Versammlung. Notwendige Einschränkungen im (Berufs-) Verkehr sind deshalb im Rahmen der genehmigten Protestausübung hinzunehmen.

Besonders betroffen sein werden voraussichtlich die Landstraße 390 zwischen Kaarst und Neuss, der Neusser Norden und der Bereich Stresemannallee, Hammfelddamm und Willy-Brandt-Ring.

Die Polizei Bielefeld wird über den Verlauf des Gesamtkonvois informieren.

Darüber hinaus beabsichtigt die Polizei im Rhein-Kreis Neuss, die erheblichsten Verkehrsstörungen am Montag über Facebook (https://www.facebook.com/polizei.nrw.ne/) und Twitter (https://twitter.com/polizei_nrw_rkn) zu begleiten.

Das Foto ist eine Momentaufnahme von den Demos am 22.10.19.

1 Gedanke zu “Dicke Verkehrsbehinderungen”

Kommentare sind geschlossen.