Küchenparty im Breidenbacher

Küchenparties im Breidenbacher Hof zu Düsseldorf haben sich zu einem gesellschaftlichen Ereignis der Landeshauptstadt entwickelt. Am Sonntagabend war es wieder einmal soweit und Ingo Nommsen durchschnitt das Band auf der inneren Freitreppe, das die Schar der Gäste im Foyer von der Lobby im ersten Obergeschoss und den dort angerichteten kulinarischen Köstlichkeiten trennte. Mehr als 360 Leute waren anwesend, zu einem Fest, nicht nur für die Reichen und Schönen, nein für alle, die sich das Ereignis nicht entgehen lassen wollten.


Es ist schon erstaunlich zu sehen, wie es GM Cyrus Heydarian und seinem Maître de Cuisine. Philipp Ferber, Jahr für Jahr gelingen, Küchen-Asse aus nah und fern zu diesem Fest zu gewinnen, die dann ein wenig von ihrer Kochkunst offenbaren. Ronny Siewert vom Restaurant Friedrich Franz im Grandhotel Heiligendamm ist dabei ebenso Stefan Hermann & Marcus Langer (Restaurant bean & beluga, Dresden), Marcus Bunzel (Restaurant Dox, Hyatt Regency Düsseldorf), Marton Olsen (Restaurant Marv & Ben, Kopenhagen), Ralf Bos (Bos Food, Düsseldorf), Wolfgang Otto (Otto Gourmet, Heinsberg) und Abdelhak Menouni (Planète Chocolat, Brüssel).


Hoffentlich hat der Autor dieser Zeilen keinen vergessen


Für das Event verwandelte sich der Breidenbacher Hof (ein Capella Hotel) in ein Place ro be. Es wird geschlemmt, zelebriert, geplaudert und die ganze Bandbreite an kulinarischen Highlights probiert und sich in Scene gesetzt. Mit dabei waren auch Tina Bordihn, Nina Ensmann, Eva Brenner und der erwähnte Ingo Nommsen. Aber auch die Créme a là Creme, der Food-Medien, so z.B. die Herausgeberin des Falstaff, Ursula Haslauer.

Unser Foto zeigt Himmel un‘ Ähd, à la Breidenbacher Hof.